Kurz erklärt...

Mo. 26.06.17
Warum soll ich immer eine Email schreiben?Viele unser Gäste rufen an und möchten nur eine kurze Auskunft zum Preis, Möglichkeit etc. und bekommen immer die gleiche Aussage „Bitte schreiben Sie eine kurze Email“...

Warum soll ich immer eine Email schreiben?

Viele unser Gäste rufen an und möchten nur eine kurze Auskunft zum Preis, Möglichkeit etc. und bekommen immer die gleiche Aussage „Bitte schreiben Sie eine kurze Email“.

Klar geht es per Telefon viel schneller, aber unsere Erfahrung lehrt uns etwas anderes…

Wir transportieren ca. 5000 Radgäste über den Sommer, bekommen täglich bis zu 30 Anrufe und etwa 80-100 Mails.

Folgende Szenarien sind in der Vergangenheit entstanden:

Ich sage am Telefon… kostet € 85,00. Der Gast versteht den Preis falsch und möchte dann später eine Bestätigung zum genannten Preis von € 65,00 haben. Diese Situation ist ärgerlich für beide Seiten. Haben wir Ihnen ein schriftliches Angebot gesendet, besteht die Gefahr des Missverständnisses nicht.

Frau XXX ruft an und erzählt mir welche Tour sie wann benötigt. Ich gebe dazu die nötigen Auskünfte und Frau XXX sagt sie klärt alles und ruft wieder an. 3 Wochen später ruft die Dame wieder an, aber leider weiß ich nicht mehr alle Einzelheiten und wir fangen noch einmal von vorne an. Wieder ärgerlich für beide Seiten.

Wir freuen uns über jeden einzelnen Gast und bitten Sie den Satz „Bitte schreiben Sie eine kurze Email“ nicht falsch aufzunehmen oder das wir nicht helfen möchten. Wir möchten einfach von Anfang an für beide Seiten eine klare, ohne die Gefahr von Missverständnisse, Kommunikation!

 Also schreiben Sie uns doch mal eine Email…Wir freuen uns!!!

Partner

Restplatzbörse
Datum Abholort - Zielort
02.06. Innsbruck/Landeck
Maloja/St Moritz/Engadin
04.06. Riva/Torbole Gardasee
Landeck/Garmisch/Füssen
04.06. Verona/Affi/Rovereto/Trento
Landeck/Garmisch/Füssen
04.06. Innsbruck/Landeck
Maloja/St Moritz/Engadin
05.06. Riva/Torbole Gardasee
Landeck od. Innsbruck/Ehrwald - Mittenwald/Garmisch

News

König-Ludwig Radweg

Gestern König-Ludwig-Radweg

ca. 283 RadkilometerSchwierigkeitsgrad: 2,5

Start in München, die erste Etappe führt zum Starnberger See(ca. 58km), dem Lieblingsort von König Ludwig II.Am 3. Tag geht es Rund um den Starnberger See, Besichtigung vieler alten Villen und kleinen Schlössern (ca. 50 km).Vom Starnberger See geht es an Tag 4. weiter über 45 km Radweg bis zum Staffelsee.Tag 5. Staffelsee nach Garmisch Partenkirchen, entlang dem glasklaren Fluss Loisach, Fahrt mit der Zugspitze auf den höchsten Gipfel Deutschlands (ca. 40 km + Bahnfahrt).Sie beginnen heute die Radtour entlang dem größten Moorgebiet, Tag 6 führt nach Schwangau/Füssen. Lassen Sie sich von König Ludwigs Märchenschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau verzaubern (ca. 60 km).Am letzten 7. Radtag führt die Radtour um den Forggensee, bei einer Pause direkt am Badesee genießen Sie den Ausblick auf die Allgäuer Alpen (ca. 30 km + Bahnfahrt).Mehr Infos unter: www.schmid-reisen.at
Bikeshuttle & Busreisen

Schmid Reisen
Taxi, Reisebüro & Ausflugsfahrten
Familie Schmid
Gewerbegebiet 551
6543 Nauders, Österreich

Telefon: 0043 664 121 7050
Fax: 0043 5473 87460
E-Mail: info@bus-taxi.tirol

Bürozeiten:
Mo-Fr 8:00-12:00 & 14:00-17:00 Uhr

Emails werden auch außerhalb der Bürozeiten sporadisch abgerufen.

Google Plus Ausgezeichneter Tiroler Traditionsbetrieb